Welches Fieberthermometer für Ihr Kind?

das beste Fieberthermometer fürs kindEin möglichst genaues und zugleich einfach anzuwendendes Fieberthermometer gehört heute zur Grundausstattung in jedem Haushalt. Die Auswahl eines geeigneten Modells fällt angesichts der vielen unterschiedlichen Messmethoden und Modellvarianten aber oft schwer. Welches Thermometer ist wirklich geeignet bei Kindern Fieber zu messen? Worauf sollten Sie achten? Welches Modell ist tatsächlich zu empfehlen und von welchen Geräten sollten Sie besser die Finger lassen?

In aller Kürze: Wir empfehlen entweder ein digitales Kontaktthermometer zur Messung im Po. Das liefert die genauesten Werte. Oder – einfacher und bequemer – ein Ohrthermometer. Aber schauen wir uns die verschiedenen Modelle und Messmethoden der Reihe nach genauer an:

Gut zu wissen: Körperkerntemperatur vs. Oberflächentemperatur

Mit der Körpertemperatur ist in der Regel die Körperkerntemperatur, also die Temperatur der lebenswichtigen inneren Organe gemeint. Diese liegt beim gesunden Menschen normalerweise zwischen 36,5 und 37,4 Grad Celsius. Der rektale Wert kommt der Körperkerntemperatur am nächsten. Auch die Wärmestrahlung des Trommelfells liefert ein gutes Ergebnis. Die Temperatur unter der Zunge und auf der Hautoberfläche z.B. der Stirn liegt meist (deutlich) niedriger. Insbesondere die Temperatur der Hautoberfläche ist darüber hinaus stark von der Umgebungstemperatur abhängig. Das Messergebnis wird also stets davon abhängen, wo Sie messen.

Digitale Kontaktthermometer   - Tipp Preis/Leistung -

Preis: ~ 5,- bis 10,- Euro, geeignet für rektale Messung
Messdauer: Wenige Sekunden bis mehrere Minuten

Digitale Kontaktthermometer sind preiswert, vielfältig verwendbar, gut abzulesen und leicht zu reinigen. Kurz ein Allrounder für die ganze Familie. Allerdings nicht jedermanns Sache, da der beste Ort für die Messung der Po ist.

Rektale Messung im Po

Die rektale Fiebermessung im Po gilt als die genaueste Methode, die Temperatur festzustellen. Insbesondere bei Kindern. Sie messen damit direkt die Körperkerntemperatur und nicht die Hauttemperatur. Allerdings wehren sich viele Kinder heftig gegen diese Art der Temperaturmessung. Damit Sie das Thermometer leichter einführen können, einfach etwas Vaseline oder Babycreme auf die Mess-Spitze geben. Eine flexible Messpitze hilft Verletzungen zu vermeiden auch wenn das Kind heftig strampelt. Nicht vergessen, das Thermometer vor und nach jeder Messung gründlich zu reinigen!

Orale Messung unter der Zunge

Zur Messung im Mund muss das Thermometer lange genug in einer der beiden Wärmetaschen links oder rechts hinten unter der Zunge liegen. Die Lippen sollten dabei fest geschlossen bleiben. Das Messergebnis hängt damit auch von der Reife und Vernunft Ihres Kindes ab. Zu empfehlen frühestens ab vier oder fünf Jahren.

Axillare Messung unter der Achsel

Die Messung unter der Achsel ist für Ihr Kind zwar bequem (das Fieberthermometer wird einfach unterm Arm in der Achselhöhle eingeklemmt) aber vergleichsweise ungenau. Es wird nicht die Körpertemperatur sondern die Oberflächentemperatur der Haut gemessen. Die Messdauer ist mit mehreren Minuten vergleichsweise lang. Darüber hinaus besteht die Gefahr, dass das Thermometer verrutscht. Eher nicht zu empfehlen.

Glasthermometer mit ungiftiger quecksilberfreier Füllung

Preis: ~ 5,- bis 10,- Euro, geeignet für rektale Messung
Messdauer: Mehrere Minuten

Moderne Glasthermometer werden ähnlich benutzt, wie die eben beschriebenen digitalen Kontaktthermometer. Allerdings dauert die Messung deutlich länger, was die Anwendung nicht unbedingt einfacher macht. Die Temperatur wird nicht auf einem elektronischen Display sondern über eine Messstrich abgelesen. Außerdem kann das Thermometer brechen. Bei der Messung im Mund besteht zumindest die theoretische Gefahr, dass das Kind das Thermometer beschädigt oder gar zerbeißt. Aus diesen Gründen gibt es nur noch wenige Modelle im Handel. Eindeutiger Vorteil: Als einziges Fieberthermometer benötigt das Glasthermometer keine Batterien.

Ohrthermometer   - Tipp Komfort und Anwendungsfreundlichkeit -

Preis: ~ 30,- bis 50,- Euro, geeignet für die Messung im Ohr
Messdauer: wenige Sekunden

Das Ohrthermometer misst per Infrarottechnik die vom Trommelfell und dem umliegenden Gewebe ausgestrahlte Wärme im Gehörgang. Die Messmethode ist bei richtiger Anwendung sehr genau, da das Trommelfell und der Hypothalamus, in dem sich das Temperaturkontrollzentrum befindet, über die Blutversorgung eng miteinander verbunden sind. Wichtig zu wissen: Die Ergebnisse liegen etwa 0,5 Grad unter den im After gemessenen Werten. Zum Alter, ab dem die Fiebermessung mit einem Ohrthermometer geeignet ist, existieren unterschiedliche Angaben. In der Regel wird empfohlen ein Ohrthermometer erst ab ca. drei bis sechs Monaten zu verwenden. Für Kinder also grundsätzlich geeignet.

Tipp: Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, messen Sie die Temperatur Ihres Kindes mehrmals parallel auch im Po. Bei einer konstanten, nur geringen Temperaturdifferenz können Sie das Ohrthermometer guten Gewissens verwenden.

Stirnthermometer

Preis: ~ 30,- bis 40,- Euro, geeignet für die Messung auf der Stirn
Messdauer: Wenige Sekunden

Mit einen Stirnthermometer können Sie die Temperatur berührungslos oder durch leichte Berührung der Stirn messen. Ein Infrarotsensor ermittelt dazu die Temperatur der Stirn und errechnet unter Berücksichtigung der Umgebungstemperatur die Körperkerntemperatur. Alles, was Sie machen müssen, ist das Thermometer – je nach Modell – sanft über die Stirn zu rollen oder in im Abstand von wenigen Zentimetern vor der Stirn hin- und herzubewegen. Sehr hygienisch. Ideal wenn das Kind gerade schläft. Allerdings eher ungenau.

Kombinierte Ohr- / Stirnthermometer

Preis: ~ 30,- bis 50,- Euro, geeignet für die wahlweise  Messung auf der Stirn oder im Ohr
Messdauer: Wenige Sekunden

Kombithermometer lassen sich meist durch einen kleinen Aufsatz vom Ohr- zum Stirnthermometer umrüsten. Dabei liefert die Anwendung im Ohr in der Regel etwas genauere Werte als bei der Messung auf der Stirn.

Wie werden die Thermometer angewendet?

Zum richtigen Umgang mit dem jeweiligen Fieberthermometer gibt es jede Menge Videos im Internet. Zum Beispiel auf YouTube. Besser: Lassen Sie sich die Anwendung von Ihrem Kinderarzt zeigen und beachten Sie auf jeden Fall die Hinweise in der Bedienungsanleitung.

Noch ein Tipp: Messen Sie stets an der selben Körperstelle. Nur so können Sie die Messwerte vergleichen und erkennen, ob eine Besserung eintritt.

Fazit

Wenn Ihr Kind sich nicht dagegen wehrt, liefert die rektale Messung im Po die genauesten und verlässlichsten Werte. Deutlich angenehmer und unkomplizierter ist die Messung mit einem modernen Ohrthermometer.

Einen Überblick über die beliebtesten und besten Fieberthermometer finden Sie auf unserer Seite Fieberthermometer – Top 10.